Buddhas Lehre

Was lehrt Buddha?

Wie die Dinge sind
Buddha erklärt hautnah und lebensbezogen, was letztendlich wirklich und was bedingt ist. Dieses Verständnis ermöglicht das Erleben dauerhaften Glücks.

Der Buddhismus kennt keine Dogmen und erlaubt, alles in Frage zu stellen. Durch geeignete Meditationen wird das Verstandene schließlich zur eigenen Erfahrung. Zusätzliche Mittel festigen die erreichten Bewusstseinsebenen.

Das Ziel von Buddhas Lehre ist die volle Entwicklung der innewohnenden Möglichkeiten von Körper, Rede und Geist.